Dienstag, 27. März 2012

MAC Pinselserie - 116 Blush Brush

Hallo, ihr Lieben.
Erstmal möchte ich mich für meine lange Abwesenheit entschuldigen.
Ich hatte schulisch ein bisschen mehr zutun... doch da jetzt Ferien sind, habe ich wieder mehr Zeit zum Posten und freue mich natürlich auch wieder auf das Lesen der anderen Blogs.
Danke übrigens für inzwischen 16 Leser, hab mich total gefreut, dass zu sehen!

So, nun geht es aber um den 116 Blush Brush von Mac.
Ich hab den Pinsel letztes Jahr bei Douglas online bestellt und gekostet hat er 42 Euro.
Gekauft hab ich ihn, weil ich einen guten und zuverlässigen Rougepinsel wollte, der aus natürlichem Haar besteht.

Die "Frisur" des Pinsels ist recht klein; die Haare des Pinsels sind in einer Paddelform angeordnet und laufen nach vorne hin zu einer abgerundeten Spitze zu.
Ich finde die Form ideal dafür, wenn man etwas kleinere Wangen hat, oder man das jeweilige Produkt etwas präziser platzieren will. Man kann mit ihm sehr gut Produkt aufnehmen, anschließend schön auftragen und dann mit mehr Druck ausblenden. Der Pinsel verblendet das Produkt nämlich sehr gut.






Besonders gerne nehme ich ihn für meinen Chanel Bronzer oder zum Ausblenden von sehr pigmentierten Blushes. Die Form des 116 ist gut geeignet zum Konturieren, bei mir passt er sehr schön unter den Wangenknochen.  Auch zum Auftragen von Highlighter eignet er sich ganz gut, da die kleine Spitze sich gut eignet, um den Highlighter schön präzise aufzutragen.

Leider kann ich qualitativ nicht sehr positiv über den Pinsel berichten...
Die Haarqualität ist höchstens als mittelmäßig einzustufen. Die anfängliche Weichheit der Borsten ist nach ein paar Mal waschen leider verflogen; der Pinsel kratzt inzwischen ein wenig ziemlich.
Außerdem verliert er ziemlich viel Haare; keine Ganzen, sondern die Haare brechen eher ab. Leider nicht nur beim Waschen, sondern auch beim Verblenden von Produkt. Das finde ich ziemlich schade, gerade in dieser gehobenen Preisklasse. Ausgeblutet oder nach Tier gerochen hat er glücklicherweise nie. Von alleine bringt sich der 116 auch nicht wieder zurück in seine Form. Ich umwickele zwar jeden meiner Pinsel nach dem Waschen mit Klopapier, damit sich die Borsten glätten und "kompakter" werden, aber beim 116 ist es ein sehr gravierender Unterschied, wenn ich es mal nicht gemacht hab.

Fazit : Ich bin nicht wirklich überzeugt. Der Pinsel ist bei mir zwar fast täglich im Gebrauch und ich benutze ihn auch recht gerne. Er hat auch definitiv seine Daseinsberechtigung in meiner Routine. Allerdings überzeugt mich die Qualität wirklich null. Beim Gebrauch fällt schon auf, dass er ziemlich kratzt und auch die Tatsache, dass die Haare bei Benutzung abbrechen, nervt ziemlich. Der 116 ist ein solider Rougepinsel, aber für den Preis würde ich ihn wohl nicht nochmal kaufen oder Anderen empfehlen. Ich denke, es gibt bessere Alternativen auf dem Markt UND es muss ja auch nicht immer Mac sein... ;)







Kommentare:

  1. Schade, dass ein so teurer Pinsel so eine niedrige Qualität aufweist..

    Muss mal schauen ob der von Sigma auch so ist.

    <3

    AntwortenLöschen
  2. Für den Preis hätte ich wirklich mehr erwartet!

    LG

    Pinar

    Xmore-than-fashionx.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich an sich auch... aber kann man nichts machen.
      Er ist ja trotzdem im Gebrauch und schon ganz okay :) !

      Löschen